Grabdenkmäler

Grabdenkmale unterscheiden sich durch ihre Grundformen. Die Eigenschaften der üblichsten Grundformen haben wir hier für Sie zusammengetragen.

Die maximal zulässige Größe und das Aussehen unterliegen in Deutschland der jeweiligen Friedhofsordnung.

Breitstein
Breitsteine finden vorwiegend Verwendung bei Doppelgrabstellen. Man bezeichnet diesen Stein deswegen auch als Doppelstein.

Die Abmessungen variieren zwischen zirka 60 bis 95 cm in der Höhe und 65 bis 110 cm in der Breite.
Reihenstein
Reihensteine, auch Einzelsteine genannt werden zumeist für Einzelgrabstellen ausgewählt.

Hier liegen die Maße bei zirka 60 bis 100 cm in der Höhe und 40 bis 60 cm in der Breite.
Urnenstein
Urnensteine sind kleiner als Steine für Einzelgrabstellen.

Im Schnitt sind Urnensteine 40 bis 70 cm hoch und 30 bis 50 cm breit.
Liegestein
Liegesteine für Einzelgrabstellen oder Urnengräber sind in ihrer Grundform quadratisch oder rechteckig und haben eine Größe von bis zu 50x 50 cm.

Eine ähnliche Variante ist die Grabplatte. Sie unterscheidet sich vom Liegestein in der Höhe.

Kommentare sind deaktiviert

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen